CRISPR-Cas9

Was es ist

Der CRISPR-Cas9 wurde als der medizinische Durchbruch des Jahrhunderts bezeichnet. Das CRISPR-Cas9 ist ein Werkzeug zur Bearbeitung von Genomen, das in der medizinischen Welt eine Vielzahl von Anwendungen anbietet. Das CRISPR-Cas9 ist billiger und genauer als frühere DNA-Editiergeräte. Das CRISPR-Cas9 nutzt seine Genbearbeitungspräzision, um eine Vielzahl von schweren Krankheiten und Krankheiten wie bestimmte Krebsarten zu behandeln. Wissenschaftler und Ärzte wollen die gleiche Technologie zur Behandlung von kleineren Erkrankungen wie Sichelzellen-, Hepatitis-B- und sogar hohen Cholesterinwerten verwenden. Das CRISPR-Cas9 befindet sich derzeit in der Erprobungsphase. Die aktuelle Studie in Betrieb testet die Wirksamkeit des CRISPR-Cas9-Systems bei der Behandlung von drei Arten von Tumoren: Melanom, Sarkom und Myelom. Wenn diese Studien erfolgreich wäre, könnte dies den größten Fortschritt in der Geschichte bei der Suche nach der Heilung für Krebs sein.


Wie es funktioniert

Das CRISPR-Cas9 nutzt Wissenschaft basierend auf den Funktionen bakterielle palindromische Wiederholungen. Bacterial palindromic Wiederholungen wurden 1980 entdeckt; Wissenschaftler konnten jedoch ihre Funktion und ihre potenziellen Fähigkeiten nicht entschlüsseln. Die ersten Schritte im CRISPR-Cas9-Systemprozess sind die Extraktion bestimmter Immunitätszellen, die als T-Zellen bekannt sind. Das CRPISPR-Cas9-System verwendet zwei Schlüsselmodule, um diese Zellen zu mutieren. Das erste Modul heißt Cas9. Dies wirkt als eine "molekulare Schere", die die zwei DNA-Stränge an einer bestimmten Stelle schneidet, um ein Segment hinzuzufügen oder zu entfernen. Das zweite Schlüsselmodul ist ein Stück RNA. Dies ist ein kleiner Teil der vordefinierten RNA, die sich in einem größeren Segment befindet. Dies ist dafür verantwortlich, das Cas9 zu dem beabsichtigten Teil des Genoms zu führen. Ein neues Gen wird dann zu diesen extrahierten T-Zellen hinzugefügt, die dazu bestimmt sind, an ein Protein zu binden, das in vielen Arten von Tumoren gefunden wird. Sobald sich die T-Zellen mit diesem Rezeptor verbunden haben, werden die T-Zellen die Tumorzellen aufspüren und zerstören.


Sicherheits-Bedenken
In den USA hat der Bundesausschuss seine Zustimmung gegeben, die CRISPR-Cas9-Studien zu beginnen. Den ersten Patienten wurde ihre eigene aufbereitete DNA injiziert. Die CRISPR-Cas9-Studien sind jedoch mit einigen Risiken verbunden. Das CRISPR-Cas9 funktioniert, indem es etwas DNA schneidet und es ist möglich, dass die DNA an der falschen Stelle geschnitten wird. Die Sorge dabei ist, dass die neue T-Zelle tatsächlich krebsauslösende Mutationen in einen Patienten einbringen könnte. Ob die CRISPR-Cas9-Studien erfolgreich sein werden oder nicht, ist unbekannt, aber Wissenschaftler und Ärzte weltweit sind zuversichtlich.